Psychologische Praxis Poulet  –  Koblenz

Verlag: Re Di Roma-Verlag; Auflage: 1 (21. Juni 2011) ISBN-10: 3868703489 ISBN-13: 978-3868703481 (Folgend die am hilfreichsten bewertete Kundenrezension bei amazon.de): 5.0 von 5 Sternen Empfehlen und verschenken! Von Maike Schäkel am 9. Oktober 2011

2016

Innerhalb des Jameda-Portals habe ich 3 kurze Artikel veröffentlicht:

 

1) Was wir fühlen, wissen wir. Über den Unterschied zwischen Wissen und Glauben.

 

 

2) „Gefühl“ und „Emotion“: Wo liegt der Unterschied?

 

 

3) Was ist der Unterschied zwischen Wunsch und Bedürfnis?

 

 

 

 

 

2011: „Die Buddhistische Katze“

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Das Buch spannt einen weiten Bogen von den ersten Erlebnissen des Neugeborenen bis zum Bewusstseinszustand eines Sterbenden. Dazwischen sind episodische Lebensstadien näher beschrieben, immer aus dem Gesichtspunkt des Subjekts und ohne Wertung - sehr wohltuend. Es beginnt damit, sehr präzise den Unterschied zwischen Gefühl und Emotion herauszuarbeiten. Ich wusste gar nicht, dass das von Bedeutung ist! Der Autor zeigt, dass wir unseren Gefühlen, die primäre Vorgänge sind, trauen können, nicht jedoch unseren Emotionen, die hauptsächlich vom Denken ausgelöst werden. Er zeigt, wie wir Gefühl und Emotion unterscheiden können, und warum das sinnvoll ist. So hat mir das noch niemand erklärt, leider. Auch, wie psychosomatische Krankheiten durch diese Problematik entstehen und aufrechterhalten werden.

 

Eindrucksvoll auch, wie souverän er scheinbar triviale Inhalte von populären Action-Filmen auf ihren mystischen Kerngehalt reduziert. Es geht immer um den Kampf Gut gegen Böse, wobei gut die innere Freiheit ist, seinen eigenen Gefühlen zu folgen, was nicht ohne Konflikte geht. Diese werden laut Autor in allen Spielhandlungen von irgendeinem Aspekt her auf einer Symbolebene dargestellt und ausagiert, was den Zuschauer in seiner Selbstsicherheit bestätigen könne, seinen eigenen Weg durch das Leben zu gehen. Kino statt Kirche! Gefällt mir.

 

In weiteren Kapiteln werden die evolutionären Niederungen des Fußballspiels psychologisch durchleuchtet - merke: Vor dem eigenen Tor steht der gefährlichste Mann der gegnerischen Höhle - und das Lachen und Weinen analysiert. Wir lernen: Ungeweinte Tränen belasten uns auch körperlich, da uns tröstende und hilfreiche Substanzen entgehen, die in den Tränen enthalten sind und genau auf unseren emotionalen Zustand abgestimmt sind. Genial! Hab's gleich ausprobiert, hat funktioniert.

 

Dem Autor gelingt es, ein einfaches Modell der Entstehung von Rausch und Sucht - und dem Unterschied zwischen beiden! - zu vermitteln. Besonders in diesem Bereich ist man dankbar wenn der subjektive Standpunkt ohne moralische Wertung gezeigt wird. Jeder Leser kann seine eigenen Schlussfolgerungen aus seinen eigenen Beobachtungen ziehen.

 

Wirklich intelligent sind wir nur, wenn wir emotional ausgeglichen sind - und wir setzen alles daran, andere glauben zu machen, dass wir das sind. Nur dann haben wir die innere Berechtigung, von anderen Nachfolge zu verlangen. Das gilt in allen Beziehungen, in denen Führung und Nachfolge eine Rolle spielen, z.B. Eltern/Kinder, Lehrer/Schüler, /Chef/Untergebener, Priester/Glaubensanhänger. Diese sehr komplexe Thematik bringt der Autor in eine verständliche und anschauliche Form. Aber auch die Gesundheit ist von einer ausgeglichenen Balance der Emotionen abhängig, dies zeigt der Autor anhand eines sehr einfachen Modells. Philosophische Begriffe wie Yin und Yang werden verblüffend einfach erklärt. Er wird nie esoterisch, dafür war ich dankbar. Seine Rückgriffe auf Autoren der chinesischen Antike sind erhellend und kernig.

 

Altwerden und Sterben sind noch immer durch starke Ängste tabuisiert in unserer Gesellschaft. Auch in diesem Thema zeigt der Autor seine souveräne Trittsicherheit. Durch die Lebenserfahrung haben wir die Chance, in Frieden den Rückzug anzutreten und zu gehen, was das Ziel unseres Lebens sei - das gefällt mir.

 

Das Buch steckt voller positiver Gedanken und Beobachtungen, die ich hier nur sehr stark zusammengefasst wiedergeben konnte. Der Humor, die Herzensgüte und die Weisheit des Autors kommen dabei zu kurz. Ich bin beeindruckt. Auch wird der Text durch viele sehr schöne, treffende und originelle Zitate aufgelockert und liest sich angenehm. Trotzdem wird man sich Zeit nehmen wollen für dieses Buch und sich auf die Reise mitnehmen lassen von diesem visionären Autor, der es fertig bringt, den Spagat zwischen wissenschaftlicher Denkweise und tiefstem subjektiven Erleben so beiläufig und undogmatisch vorzuführen, dass man sich ihm anvertrauen mag.

 

Ich kann mich kaum erinnern, wann ein einzelnes Buch eine derartig bewusstseinsverändernde Wirkung auf mich gehabt hat. Nach der Lektüre hatte ich das Gefühl, die Dinge des Lebens klarer zu verstehen - nämlich so, wie ich es eigentlich immer schon vermutet habe. Dazu Gefühle von Freude, Hoffnung, Erleichterung, Freiheit - was will man (frau) mehr. Alles in allem: Da es keine 6 Sterne zu vergeben gibt, 5 Sterne.“

`
https://www.amazon.de/Die-buddhistische-Katze-Lebensweisheit-Psychosomatik/dp/3868703489/ref=sr_1_fkmr1_1?ie=UTF8&qid=1471287672&sr=8-1-fkmr1&keywords=2011%3A+%E2%80%9EDie+Buddhistische+Katze%E2%80%9C https://www.jameda.de/gesundheit/psyche-nerven/unterschied-zwischen-beduerfnis-und-wunsch/ https://www.jameda.de/gesundheit/psyche-nerven/unterschied-zwischen-gefuehl-und-emotion/ https://www.jameda.de/gesundheit/psyche-nerven/unterschied-zwischen-wissen-glauben/

Rainer Poulet

Ellingshohl 53a

56076 Koblenz

 

 

Tel.:     0261 39072618

eMail: rainer.poulet@gmx.de

Steuer-Id. 85 924 071 624